:: Tsukahara Festival Sailauf ::

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Jeremiha

E-mail

jeremiha_band_logo Jeremiha starten ihre Karriere 1999 in der kleinen Stadt Falkenberg an der Westküste Schwedens. Durch ihre großartige Live-Performance können sich die Schweden schnell einen Namen in der hiesigen Musikszene machen. Nicht nur live überzeugen die Jungs durch ihre bombastische Liveshow, auch diverse Musikmagazine erkennen das Potential der Band und so werden sie 2001 von Schwedens größtem Alternative-Musikmagazin "Sonic" als "Band des Monats" nominiert. Diverse Plattenlabels werden auf Jeremiha aufmerksam.

Die Band entscheidet sich für eine Zusammenarbeit mit DEAD FROG RECORDS, einem etablierten Indie-Label aus Stockholm. 2003 beginnen die Vorbereitungen am ersten offiziellen Label-Release. 2004 wird der erfahrene Produzent Fredrik Larnemo von Jeremiha engagiert, um gemeinsam mit ihnen an der Debütplatte zu arbeiten. Die Band verbringt 2004 die meiste Zeit im Studio und arbeitet an den Aufnahmen und Songsarrangements für das Debütalbum "Too much is never enough", welches im April 2005 schließlich bei DEAD FROG RECORDS veröffentlicht wird. Musikalisch kann das Erstlingswerk von Jeremiha die Rezensenten mehr als nur überzeugen. "Pop mit Synthiestouch", "Eighties", "Stadionrock", "erwachsen", "verspielt" - all diese Begriffe fallen immer wieder in den Reviews der Rezensenten. Auch Quervergleiche zu Künstlern wie Morrissey oder The Sounds werden gebracht und manche bezeichnen den Sound des Schweden-Fünfers gar als "wave of the future."Die erste Singleveröffentlichung "Strangers" erhält zahlreiches Radioairplay und fährt mehrere Heavy-Rotations rund um den Globus ein. Schon kurz nach dem Release kann die Band eine beachtliche Zahl von Radio-Einsätzen in Griechenland, Deutschland, USA, Japan, Slowenien, Kroatien sowie natürlich in ihrem Heimatland Schweden vorweisen. Ein japanischer Radiosender widmet Jeremiha sogar 3 komplette Radiosendungen, in denen die Band und deren Debütalbum ausführlich vorgestellt werden. Aufgrund der zahlreichen positiven Resonanzen von Musikmagazinen und Tageszeitungen beschließen Label und Band eine große Promotour quer durch Schweden zu spielen, um ihr neues Album noch besser zu promoten. Die Tour wie ein großer Erfolg, die Band will jedoch auch über die Landesgrenzen hinaus und so touren die Schweden Ende 2005 zusammen mit der Frankfurter Band "Phonodrive" erstmals durch Deutschland. Fast ein Jahr später kehren Jeremiha nach Deutschland zurück und spielen eine weitere erfolgreiche einwöchige Tour. Doch man will sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen und noch während 2006 beginnt die Band in den Recordia Studios bereits an den Vorarbeiten zum zweiten Longplayer. Die Songs werden im Spätherbst 2006 aufgenommen, produziert und abgemischt und das Resultat kann sich mehr als sehen lassen! Der Nachfolger mit dem Titel "Where the stars scream out your name" wird im Herbst 2007 bei DEAD FROG RECORDS veröffentlicht werden und soviel kann man schon mal vorweg sagen: In dieses Album haben Jeremiha ihr ganzes Herzblut gesteckt und man hört der Scheibe richtig an, dass hier fünf professionelle Musiker am Werke sind, die verstehen wie man gute Musik macht! Hört einfach selbst!